INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Der Vorteil der Ferienwohnung als Ferienunterkunft in BerlinSylt in seiner ganzen VielfaltUrlaub in DeutschlandIm Urlaub nach WinterbergBei einem Wellness Wochenende in einem der Kurorte Deutschland die Beweglichkeit trainierenEin Ferienhaus in Norddeich mieten

Die Zugspitze


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Die Zugspitze ist mit 2962 m über dem Meeresspiegel der höchste Berg Deutschlands. Sie befindet sich im Wettsteingebirge in Bayern an der Grenze zu Österreich. Das Wettsteingebirge ist ein Teil der Tirolisch-Bayerischen Kalkalpen zwischen den Oberläufern Liosach im Westen und der Isar im Osten.
Am westlichen Rand des Zugspitzplatt, einem Karrenfeld 2300 m bis 2600 m über dem Meeresspiegel gelegen, befinden sich der Schneeferner, ein Gletscher - mit Deutschlands höchstem und einzigem Gletscher-Skigebiet - und in 2650 m ist das Schneefernerhaus beherbergt. Das Münchener Haus des Alpvereins und das Observatorium werden vom westlichen Gipfel, dem höchsten Punkt des Berges getragen.
Die bayerische Zugspitzbahn, eine elektrische Zahnradbahn verbindet Garmisch-Partenkirchen mit dem Schneefernerhaus. Unmittelbar vom Eibsee zur Bergstadion führt eine Großkabinenseilbahn die Touristen hinauf. Der Ehrwald in Tirol und die Stadion Zugspitzkamm, 2804 m über dem Meeresspiegel sind durch die österreichische Zugspitzbahn, eine Kabinenseilbahn, verbunden. Somit ist die Zugspitze ein touristisch sehr gut erschloßenes Ziel für "Aufsteiger". Insgesamt befördern 28 Bergbahnen und Lifte die Besucher auf den Berg oder zur nächst höheren Etappe.
Das erste mal wurde die Zugspitze 1590 namentlich erwähnt, aber erst im 19. Jahrhundert erwachte das Interesse an der Erschließung des Massivs. Am 7. August 1807 startete die erste dokumentierte Expedition von Partenkirchen aus in Richtung Zugspitze: François Gabriel Graf von Bray, Präsident der Regensburger Botanischen Gesellschaft, der Botaniker Kaspar Graf von Sternberg, Professor Charles François Duval, Generalmajor Reinhard Friedrich Freiherr von Werneck und zwölf Einheimische als Führer und Träger. Ziel der Expedition war es, den Verlauf sowie die Temperatur-Entwicklung der Partnach bis zu ihrer Quelle am westlichen Ende des Reintals zu erforschen, sowie die Botanik der Region zu erkunden.
Der Leutnant Josef Naus bestieg im Auftrag des Königlich Bairischen Topographischen Bureaus zusammen mit dem Messgehilfen Maier und dem Bergführer Joh. Georg Deutschl am 27. August 1820 die Zugspitze. Damit gilt er als erster namentlich bekannter Besteiger der Zugspitze.

Weitere Informationen hier:
http://www.brd-info.net/deutschland-bayern/

Mehr zu diesem Thema:Spannende Höhlenerlebnisse im SauerlandUrlaub in Baabe auf RügenDeutschland Urlaub im wundervollen Rheinland-PfalzHotel Online-Check-InHamburgs - Sehenswürdigkeiten und WahrzeichenRohrdächer auf dem Darß

Weitere Informationen:
1234
copyright
Texter & Content