INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Möglichkeiten für Sport und Fitness im Kärnten UrlaubTischkicker ist nicht gleich Tischkicker

Positive Freizeitgestaltung dank sinnvoller Vereinsarbeit

von Andreas Mettler am 25.10.2012


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Sportvereine setzen sich heutzutage oftmals für soziale und kulturelle Projekte ein, was im Grunde sehr naheliegend ist. Sport ist ein ideales Medium, um Menschen zusammenzubringen. Viele Jugendliche verbindet die gemeinsame Fußballleidenschaft oder der Bewegungsdrang. Mit Sport lässt sich eine Menge erreichen. Bewegung ist eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und ist gesund. Viele Jugendliche haben nicht die Möglichkeit einen Verein zu besuchen und regelmäßig Sport zu treiben. Diese Jugendliche von der Straße zu holen und zu integrieren, kann eine Aufgabe für ein soziales Engagement eines Sportvereines sein.

Namhafte Sportler gehen deswegen beispielsweise auch an Schulen und suchen die Zusammenarbeit mit Schülern und Lehrern. Ein gutes Beispiel liefert der Verein Hannover 96, der unter anderem auch in die AWD Arena einlädt, was für viele ein spektakuläres Erlebnis sein kann. Unter awd-arena.de findet man Informationen über den Verein und die Veranstaltungen, die in der Arena stattfinden. Wenn es gelingt, das Interesse für Sport zu wecken, hat das auch einen positiven gesundheitlichen Aspekt. Es gibt bedauerlicherweise bereits zahlreiche Kinder und Jugendliche, die unter Übergewicht leiden. Gründe dafür sind neben einer falschen Ernährung auch der Mangel an Bewegung. In einer Gemeinschaft macht Bewegung natürlich mehr Spaß. Außerdem wächst das Selbstwertgefühl und man stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl. Das alles sind wichtige Erfahrungen, auf die sich eine erfolgreiche Zukunft aufbauen lässt. Es ist gut, dass es derartige Angebote gibt, die leider allzu oft auf Sponsoren angewiesen sind. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Aspekt ist die Suchtprävention. Wer weiß, wie er seine Freizeit verbringt und einen Sinn in seinem Tun sieht, braucht keine Drogen.

Weitere Informationen hier:
http://www.awd-arena.de


Weitere Informationen:
12345
copyright
Texter & Content