INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Abfüllmaschinen für eine bessere WirtschaftlichkeitKleine SpülmaschinenWie schützt man sein CerankochfeldDie Geschichte der Teppanyaki Platte

Mit dem Stabmixer grüne Smoothies zaubern

von Maik Renz am 04.11.2016


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Stabmixer werden aufgrund des Smoothies-Hype immer beliebter. Nicht nur Hochleistungsmixer bekommen diesen Aufschwung zu spüren, sondern auch die Verkaufszahlen in der Rubrik der Pürierstäbe ist gestiegen. Da immer mehr Geräte auf den Markt schwemmen, ist ein unabhängiger Stabmixer Vergleich besonders wichtig um die "Spreu vom Weizen" zu trennen.

Dabei sollte drauf geachtet werden, das die Geräte auch beim Käufer gut ankommen. "Kundenrezensionen" ist hier das Stichwort. Die durchschnittlichen Bewertungen müssen stimmen bevor das Produkt in die engere Auswahl kommt! Der Stabmixer ist hierbei eines von vielen Elektrokleingeräten, welches in der Preisspanne von "extrem billig" bis hin zu "extrem überteuert" alles dabei hat. Somit muss eine umfassende Recherche beim Onlinekauf getätigt werden.

Wie gut kann man mit dem Stabmixer grüne Smoothies zubereiten? Nun das hängt ganz vom Gerät an sich ab. Grüne Smoothies werden jedenfalls immer beliebter. Am besten bietet sich ein Pürierstab mit Standmixeraufsatz an, aber auch ohne dieses Zubehör kann man das Obst und Gemüse gut verarbeiten. Die Nachteile bei der Zubereitung mit einem Stabmixer im Vergleich zum Hochleistungsmixer liegen aber auf der Hand. Der Pürierstab hat:

- weniger Umdrehungszahlen
- weniger Leistung
- schlechtere Messergeometrie

Diese Umstände führen dazu das bei hohem Grünanteil im Smoothie, Pflanzenfasern schlechter verarbeitet werden und der Smoothie nicht ganz so cremig wird wie erhofft. Die schlechtere Messergeometrie kann mit einem Standmixeraufsatz zwar ausgeglichen werden, jedoch muss bedacht werden das es sich hier nur um Zubehör handelt!

Wer mit seinem Pürierstab trotzdem möglichst gut einen Smoothie mixen möchte, derjenige sollte einiges beachten. Zum mixen grüner Smoothies sollte ein enges Gefäß verwendet werden, damit die Zutaten nicht zur Seite hin abhauen. Dann immer wieder den Stabmixer von oben nach unten bewegen und so die Zutaten optimal verarbeiten. Beim pürieren aber auch dem normalen mixen kann es vorkommen, das der Smoothie sich leicht erwärmt. Das liegt an der Reibungsenergie die beim mixen freigesetzt wird.

Für den optimalen Smoothie eignet sich ein Hochleistungsmixer zwar besser, doch der Pürierstab kann besonders vielseitig in der Küche eingesetzt werden und ist somit ein Allrounder!

Weitere Informationen hier:
http://www.puerierstab-tests.de/


Weitere Informationen:
1234
copyright
Texter & Content