INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Möglichkeiten für die mobile StromversorgungStadtmagazine - analog und digitalLogik und LogistikLaserschneiden und Laserzuschnitt von AcrylglasIdeen für ein schönes WeihnachtsfestIn nur drei einfachen Schritten zum perfekten Stempel

Wissenswertes über Dachreinigung und Dachbeschichtung


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Man kann sich ja fast auf den Kopf stellen, wenn man vernünftige Fachinformationen zum Thema Dachreinigung und Dachbeschichtung sucht, beißt man fast auf Granit. Zwar gibt es im Netz mittlerweile jede Menge Themen, Fachinformatrionen zur Dachbeschichtung sind meist Fehlanzeige.
Auf den meisten Seiten findet man unsinnige Sätze wie "Eine Dachbeschichtung verlängert die Lebensdauer" oder Moos schädigt die Substanz der Bedachung". Angesichts einer Lebensdauer von 80 und mehr Jahren bei zum Beispiel Dachsteinen aus Beton (ugs. "Betonziegel") ist man selbst schuld, wenn man so etwas glaubt. Der Rest an Informationsgehalt ist meist auch nicht viel besser, wie soll es auch, wenn schon der Seitenbetreiber oft weder eine Ausbildung zum Dachdecker, noch zum Maler hat.
Auch in einschlägigen Foren ist zum Thema Dachbeschichtung meist nicht viel zu erfahren, hier prallen Interessenvertreter aufeinander und man muss oft die gebotene Sachlichkeit und Neutralität einiger Forenmitglieder bezweifeln. Besonders schlimm ist es, wenn sie sich selbst auch noch als Schverständig bezeichnen.
Ist es denn wirklich so schwer, zum Thema Dachreinigung und Dachbeschichtung vernünftige, sachliche Informationen zu finden, mit Hintergrundwissen und neutralen Meinungen? Nein, man muss bei den Suchmaschinen nur die richtigen Suchbegriffe eingeben. Mit dem Suchbegriff "Dachbeschichtung_faq" oder "Dachbeschichtung Fakten" gelangt man auf andere Seiten, auf Seiten, die einen wirklich weiter helfen können.
Dort erfährt man, dass eine Dachbeschichtung ähnlich zu sehen ist, wie ein Fassadenanstrich. Die Reinigung und Beschichtung von einem Dach behebt, ähnlich wie ein Fassadenanstrich ein optisches Problen und kann sogar den Ablauf von Regenwasser deutlich beschleuniogen und verbessern. Die Lebensdauer der Bedachung wird dadurch aber nicht verlängert, jedenfalls nicht nachweisbar. Angestichts einer Lebensdauer der Dacheindeckung von ca. 80 Jahren und mehr ist das sowieso ein hypothetische Frage. Warum dann allerdings von vielen behauptet wird, eine Dachsanierung, sprich Neueindeckung sei ca. alle 30 Jahre fällig, ist dann doch eher mit Geschäftlichen Interessen zu erklären als mit tatsachen. So oft ist die Sanierung des Daches wohl doch nicht fällig.
Richtig ausgeführt und unter Verwendung einer Dachfarbe von Spitzenqualität lässt sich auch ein altes Dach optisch fast wieder in einen Neuzustand versetzen.
Wessen Dach aber energerische Mängelaufweist und daher eine neue Dachisolierung benötigt, sollte auf jeden Fall prüfen, ob sich die neue Dachdämmung auch von innen anbringen lässt. Wenn nicht, ist unter Umständen doch eine Neueindeckung fällig.

Weitere Informationen hier:
http://inobasave.de/dachbeschichtung_faq.html

Mehr zu diesem Thema:Mehr für Ihr GirokontoGelesen im Internet – auf dem Weg zu mehr WissenInternet – der Globus als Nachbar

Weitere Informationen:
123
copyright
Texter & Content