INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Wie finde ich den richtigen Nachhilfelehrer für mein Kind?Übersetzer Griechisch: das ist eine praktische SacheNeurolinguistisches Programmieren auf dem VormarschKleine Hilfe – große WirkungAusbildung als KommunikationsexperteBerufe mit Zukunft

Den kindlichen Horizont erweitern mit Montessori Material


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!



 
Bereits im Kindergartenalter, nach der ersten Abnabelung von den Eltern, beginnen sie ihre Umwelt als ein größeres Feld zu empfinden, das über die unmittelbare Umgebung hinausgeht.

Jetzt ist es hilfreich, sie zum Beispiel durch Vorlesen an der Welt teilhaben zu lassen. Von anderen Ländern zu erzählen, anderen Bräuchen und im Idealfall auch bereits Fremdsprachen in die Erziehung mit einfließen zu lassen. Sternbilder werden erklärt, die Weite des Weltraums beschrieben, das Leben von Mensch und Tier in anderen Erdzeitaltern. So erfassen Kinder neue zeitliche und räumliche Dimensionen, die über ihr eigenes Alltagsleben weit hinausgehen und dies hilft wiederum, ihren eigenen Standort in Zeit und Raum zu finden.
 
Neben sehr sorgfältig abzugrenzendem Teilhaben lassen an den modernen Medien ist altersgerechtes Arbeits- und Lernmaterial nach Montessori eine Möglichkeit, Kinder spielerisch an die Hand zu nehmen und ihren kindlichen Horizont zu erweitern.
 
Die große Auswahl von Montessori Material bietet dazu Spiele und Sets zum Kennen lernen von Deutschland- und Europakarte mit Lage der Städte, Puzzlekarten, der Planetentafel, Karten zum Thema Geometrische Körper, Gewichts- und Wärmeleitkärtchen.
So erschließt sich die Welt daheim und darüber hinaus, der Spaß am Lernen wird gefördert und macht neugierig auf mehr.
 
Aber auch Ausflüge und Reisen bieten viel Stoff zum Lernen. Wanderungen werden mit Lupe und Einweckglas zu naturkundlichen Expeditionen, beim Anfertigen von Gipsabdrücken prägen sich Tierspuren ein und mit dem Vogelbuch unterwegs, wird das Suchen nach Blaumeise und Buntspecht zum Abenteuer.
.
 
Das Wochenende im Harz mit der Besichtigung einer Tropfsteinhöhle ist genauso lehrreich und interessant wie die weißen Kalkterrassen von Pamukkale. Wo das nötige Kleingeld fehlt, um Kindern selbst die Wunder der Welt zu zeigen, wird die örtliche Bücherei zum Ort des Wissens erhoben.
 
Wichtig ist, dass Kindern immer wieder neue Anregungen geboten werden die ihnen helfen, sich eine Vorstellung von ihrer Welt zu machen.
So erschließt sich die Welt daheim und darüber hinaus, der Spaß am Lernen wird gefördert undmacht neugierig auf mehr.
 

Weitere Informationen hier:
http://www.montessori-material.de/

Mehr zu diesem Thema:Führung übernehmenNachhilfeDie Kunst zu motivierenMaus statt BleistiftAusbildung des Neurolinguistischen Programmierens

Weitere Informationen:
123
copyright
Texter & Content