INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Mit dem Kindle verreisenHacker werden immer dreisterInternet Security bei sozialen Netzwerken verstärktBusiness Intelligence Reporting effektiv erledigenPerforiertes Papier für LaserdruckerGaming Stühle - Mehr als eine Alternative

Druckerpatronen und Umweltschutz

von Britta Weiz am 16.12.2011

Im Büroalltag fallen täglich Druckerpatronen an. Wir drucken seitenweise Manuskripte und Dokumente aus und müssen ständig neue Patronen nachkaufen um ungestört weiter arbeiten zu können.
So mancher hat sich dabei aber Gedanken gemacht, ob das nicht Unmengen von Müll produziert.
Außerdem enthalten Druckerpatronen heute schon einiges an Technik. Wäre doch schade das ganze in den Müll zu werfen.

Aber wie können wir im Büro den "Müll" an leeren Druckerpatronen vermeiden oder zumindest reduzieren?
Als erstes sollte man dort einsparen wo es täglich am leichtesten geht. Nicht jeder Text und jedes Skript muss auch ausgedruckt werden. Außerdem sollte man bei längeren Texten doppelseitig drucken oder bei Ausdrucken, die später sowieso bald wieder im Papiermüll landen, die Rückseite eines anderen unwichtigen Dokuments verwenden und beide später miteinander entsorgen.

Um weiter Tinte einzusparen kann man Nachfüll Druckerpatronen verwenden. Allerdings müssen diese selbst wieder befüllt werden und diese Vorgehensweise ist für große Unternehmen weniger geeignet.
Aber es gibt auch Unternehmen, die leere Druckerpatronen "zurückkaufen". Zwar ist es nicht viel Geld dass man beim Recycling zurück bekommt, aber die Müllberge werden dadurch kleiner. Die leeren Druckerpatronen werden etweder wieder verwertet oder recycelt.

So kann man nicht nur die Müllberge verkleinern und die Umwelt schonen, sondern auch etwas Geld einsparen.
Vor allem wiederbefüllbare Tintenpatronen können einiges an Geld einsparen.
Gerade wenn es ums Geld geht sind Unternehmen gerne bereit etwas für die Umwelt zu tun.
Die wenigsten wissen, dass man leere Druckerpatronen und Toner sammeln und an Wiederverwertungs-Stellen verkaufen kann. In großen Unternehmen kann da eine beachtliche Summe zusammen kommen. Und gleichzeitig hat man etwas für unser aller Zukunft getan.

Dabei darf man aber auch nicht vergessen, dass Druckerpapier auch viel Müll verursacht. Daher sollte man genau darauf achten was tatsächlich ausgedruckt werden muss und was nicht. Nicht nur dass wir so unsere Umwelt entlasten, wir entlasten auch unseren Geldbeutel, denn auf Dauer ist auch Druckerpapier recht teuer, vor allem wenn man Unmengen davon verbraucht.

Weitere Informationen hier:
http://www.druckerpatronen-guenstig.info/

Mehr zu diesem Thema:So funktioniert SQL4automation ConnectorWebsite Design Hamburg

Weitere Informationen:
1234
copyright
Texter & Content