INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Rafting-Rennsport in ÖsterreichBerühmte TischtennisspielerPulsuhren fürs RadfahrenSportbekleidung RetroDer GolfplatzSportportal

Kraftsport


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Beim Kraftsport geht es in erster Linie darum seine körperliche Kraft zu steigern. Durch das Krafttraining werden gleichzeitig die Muskulatur aufgebaut und Sehnen gestärkt. Im Kraftsport trainiert man in erster Linie mit relativ schweren Gewichten mit wenigen Wiederholungen. Das Training kann man dazu in verschiedene Muskelgruppen unterteilen, so trainiert man an einem Trainingstag nur die Brust und ein Armmuskel, wie zum Beispiel den Trizeps, beim nächsten Trainingstag trainiert man dann die Rücken Muskulatur und den Bizeps und am dritten Trainingstag die Beine und Schultern. Wobei man die Beine auch an einen separaten Tag trainieren kann, da es sich dabei um eine recht große Muskelgruppe handelt. Auch ist es Wichtig zwischen den Trainingstagen auch mal Pausen einzulegen, damit sich die Muskulatur ausreichend erholen kann und es einen perfekten Muskelaufbau nichts im Weg steht.

Sehr gute und oft verwendete Übungen im Kraftsport sind das Bankdrücken, Kniebeugen und Kreuzheben. Diese Übungen werden im Kraftsport auch bei Wettkämpfen verwendet. Beim Bankdrücken liegt der Vorrang beim Langhantel Flachbank Drücken, hier wird bereits der größte Teil der Brustmuskulatur beansprucht. Mit Schrägbankdrücken kann man noch zusätzlich den oberen Brustbereich trainieren.Bei den Kniebeugen mit einer Langhantelstange werden hauptsächlich die Beine, Po, Bauch und Rückenmuskeln beansprucht. Wobei die Beine natürlich die meiste Arbeit verrichten.Während beim Kreuzheben hauptsächlich der untere Rücken, Po und Beine beansprucht werden. Speziell der untere Rücken wird bei dieser Übung gestärkt. Zusätzliche Übungen können Klimmzüge für die äußere Rückenmuskulatur sein, Langhantel Curl mit den Armen für den Bizeps, Dips an einen Barren oder speziellen Gerät für den Trizeps, Kurzhanteldrücken sitzend nach oben für die Schultern oder auch Langhantel Rudern im Stehen für die Schulter Muskulatur. Eine Übung sollte aus rund 3-4 Trainingssätzen mit je 6-10 Wiederholungen bestehen. Pro Muskelgruppe sollten drei Übungen ausreichen um nach einigen Wochen eine Kraftsteigerung spüren zu können. Zum Anfang der Trainingseinheit sollte immer eine kurze Erwärmung stehen, damit sie sich keine Muskelzerrung zuziehen, danach wählen sie das Gewicht so dass sie gerade so in den 6-10 Wiederholungsbereich liegen.

Weitere Informationen hier:
http://www.ms-sportversand.de/shop/kraftsport-powerlifting/i...

Mehr zu diesem Thema:Fußball EM 2008Den richtigen Sportwetten Buchmacher findenSportwetten Strategien und TippsTrendsport WakeboardEin unbeschreibliches GefühlUm was handelt es sich bei der Low Carb Diät?

Weitere Informationen:
12345
copyright
Texter & Content