INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Babyrezepte - verstecktes Gemüse, das schmecktKaffeevariationenDer Römertopf bringt in Afrika genau so wenig wie ein SchianzugDenk bei jedem bissen, in den Backformen Kuchen, an die armen in AfrikaGriechischer WeinKaffeevollautomat der Firma Delonghi

Hochwertiges Vitamin-E haltiges Arganöl


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Da wir es für den täglichen Gebrauch und der Verwendung beim kochen verwenden, wissen wir um die Form dieses Öls. Ein Öl, das nur wenigen Menschen ein Begriff ist, ist das Arganöl. Diese Form des Öls wird vom Arganbaum genauer aus dessen Frucht gewonnen und wird überwiegend in der Gastronomie und teilweise auch in der Kosmetik gebraucht. Diesen Baum findet man mittlerweile ausschließlich im Westen Marokkos. In dieser Region stellten vor langer Zeit die bekannten alten Berber aus der Frucht des Baums das Arganöl her. Das Arganöl kennzeichnet sich sowohl durch eine goldschimmernde Farbe sowie zudem durch einen intensiven Geruch aus. Zudem besitzt das Arganöl sehr viel Vitamin E, womit es zu einem sehr heilsamen Öl gemacht wird. Im Jahre 1998 machte die UNESCO das in Marokko gelegene Arganeraie zu einem Biosphären-Reservat. Somit sollte nicht ausschließlich die alte Verarbeitungskultur der Berber sowie zudem der Baum an sich geschützt werden.

Zur selben Zeit entwickelte man in Marokko zudem die industrielle Weiterverwendung der Arganfrucht. Wie bereits erwähnt kommt das Arganöl nicht lediglich in der Küche zur Verwendung. Ebenfalls die Kosmetikbranche hat den Wert des Öls wahrgenommen. Damit wird Arganöl aufgrund seines großen Anteils an Vitaminen nicht lediglich als Nahrungsergänzungsmittel genutzt. Das Arganöl kann zusätzlich auch zur alltäglichen Pflege der Haare verwendet werden. Ebenfalls bei trockener und empfindlicher Haut soll das Arganöl wahre Wunder bewirken. Für dieses Wunder soll der hohe Gehalt an wichtigen Fettsäuren die Verantwortung tragen. Dadurch, dass der Arganbaum nur noch im Westen Marokkos zu finden ist, ist der Gegenwert je Liter Arganöl größer als bei anderen Sorten Öl. Setzt man auf Qualität, und entscheidet sich für das von Hand gepresste Öl, wird dies noch einmal teuerer. Für dieses Wunder bekommt man zudem ein qualitativ gutes und vielseitig anwendbares Öl, auf das mittlerweile auch Sterneköche schwören. Der hohe Preis kommt durch die umfassende Verarbeitungszeit zustande. Zwar kann man die Arganbaumfrüchte öfter im Jahr abernten, die Herstellung des Öls ist leider sehr zeitaufwendig. Damit braucht die Gewinnung eines Liters in althergebrachter Manier so in etwa zwölf Stunden. Jeder der sich für das Arganöl interessiert, findet im World Wide Web ein riesiges Angebot. Besonders im Zuge der steigenden Ökowelle setzen eine Menge Dienstleister auf das natürlich produzierte Arganöl. Lena Marie lenit@text-verzeinis.de

Weitere Informationen hier:
http://www.thiele-lifestyle.com/de/arganoel

Mehr zu diesem Thema:Fair Trade KaffeeEin gutes Gläschen Wein ist wohltuend für die GesundheitAutomaten für Kaffee und anderesEssen gelungenProteine zur NahrungsergänzungKochkurse finden bei www.kochschule.de

Weitere Informationen:
1234
copyright
Texter & Content