INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:KaffeevariationenDer Römertopf bringt in Afrika genau so wenig wie ein SchianzugDenk bei jedem bissen, in den Backformen Kuchen, an die armen in AfrikaGriechischer WeinKaffeevollautomat der Firma DelonghiFair Trade Kaffee

Babyrezepte - verstecktes Gemüse, das schmeckt


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Dass gerade Kinder für ihr Wachstum und ihre Entwicklung eine ausgewogene und vor allem gesunde Ernährung benötigen, das weiß wohl jede Mutter und jeder Vater. Und wem liegt es nicht am Herzen, für seine Kinder das möglichst Beste zu tun?
 
Doch gerade hier gibt es oft regelrechte Kämpfe und Schlachten am Esstisch. Kinder interessiert es nicht im geringsten, ob Mama sich besonders viel Arbeit gemacht hat, um den Eintopf mit seinen vielen gesunden Zutaten ganz frisch zuzubereiten, oder wie viel Kopfzerbrechen sie sich täglich mit dem Essenplan gemacht wird. Die Kleinen gehen da ziemlich schonungslos mit elterlichen Gefühlen um. Sie wollen leider oft nur was ungesund, grell bunt, kalorienreich und fett ist auf dem Teller haben.Doch gerade die Vorliebe der Kinder für bunte und lustige Variationen auf dem Teller kann man sich zunutze machen, um auch einmal etwas Gesundes in den kleinen Bauch zu bekommen.
 
Ganzes Gemüse auf dem Teller verleitet Babys und Kleinkinder oft schon zum verweigern des Essens ohne vorher überhaupt probiert zu haben. Auch bei den Kleinen isst das Auge mit. Ganz spezielle Rezepte für Babys kommen hier zum Einsatz.
 
Pürieren Sie doch einfach einmal einen Gemüseeintopf komplett durch. Lebensmittelfarbe liefert dann noch den richtigen Pepp. Aber versuchen Sie bitte auf synthetische Nachbildungen zu verzichten und zu natürlichen Lebensmittelfarben überzugehen. Mischen Sie dem Gemüsebrei eine lustige Farbe bei und stechen Sie mit dem Eisportionierer Kugeln aus. Fertig sind leckere Gemüsekugeln. Was in den Kugeln steckt, wird natürlich den kleinen Lieblingen nicht verraten. (Dies könnte jedoch durchaus auch Ihrem Partner oder Freunden schmecken, wenn sie mal etwas außergewöhnlicheres servieren möchten!)Dass Kinder Fischstäbchen und Pommes lieben ist ja kein Geheimnis. Wie wäre es anstelle der panierten Fischstäbchen einmal mit panierten Gemüssticks? Das ist gar nicht schwer. Das Gemüse nach Wahl wird gut gewaschen und einfach in dünne, kurze Stangen geschnitten und paniert in der Pfanne gebraten. Hier eignet sich eine große Palette an Gemüse, wie Zucchini, Kohlrabi und Karotten besonders gut. Nehmen sie am besten das Gemüse, dass Ihrem Kind am besten schmeckt.
 
 

Weitere Informationen hier:
http://de.peperita.com/themen/baby-beikost/kategorie/babybre...

Mehr zu diesem Thema:Ein gutes Gläschen Wein ist wohltuend für die GesundheitAutomaten für Kaffee und anderesEssen gelungenProteine zur NahrungsergänzungKochkurse finden bei www.kochschule.dePaella zu Hause kochen

Weitere Informationen:
1234
copyright
Texter & Content