INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Zeitarbeiter effizient einsetzenKarriere im MittelstandExistenzgründung - Ohne Netzwerk geht es nichtZeitarbeitAnsprüche an Herbalife BeraterDie Coaching Praxis

Existenzgründung - Netzwerke sind alles


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Existenzgründung - Ohne Netzwerk geht es nichtAm Beginn einer Firmengründung steht grundsätzlich die Strategie. Hat man ein vielversprechendes Konzept und einen fundierten Businessplan erstellt, erfolgt die praktische Realisierung. Oft verzieht eine lange Zeit, bis das Grundfundament einer Existenzgründung in der Theorie festgeschrieben sind. Die Umsetzung hält für den Neugründer zahlreiche Tüken bereit, vor denen man sich jedoch mit korrekter Vorplanung bewahren kann. Zu Beginn muss die Rechtsform der Firma festgelegt werden - soll die ündung GmbH, KG oder eine Aktiengesellschaft werden oder wird womöglich eine Limited erwünscht? Welche Absatzform muss zur Anwendung gebracht werden? Wird Franchising in Betracht gezogen? oder ist man als Händler ganz auf sich selbst und seine eigenen Möglichkeiten gestellt? Schon bevor die Firma beim zuständigen Finanzamt gemeldet eingetragen wird, muss ein in finanzieller Hinsicht gesichertes Fundament geschaffen sein. Soll Venture Capital die Quelle des Einsatzkapitals sein? Um die erforderlichen Unterstützungen zu erhalten, erfordert es Verhandlungsgeschick.

Ist diese Barriere letzt endlich überwunden, gilt es, auch bei Franchise, Kunden zu gewinnen. Das heißt hauptsächlich optimal werben - nur wie? über welchen Kanal und mit welchen Methoden? Besonders häufig ist dies insbesondere für Frauen der kritische Stolperstein. Daher ist es unerlässlich, ein verlässlich arbeitendes Netzwerk zu haben oder dieses aufzubauen. Während Frauen desöfteren denken, ganz auf sich gestellt in Aktion treten zu müssen und sich dann viel zu spät die erforderliche Mithilfe holen, gehen männliche Existenzgründer an das Thema Existenzgründung anders heran. Sie kennen meist aus Vereinsmitgliedschaften oder durch frühere Berufstätigkeiten ein verlässlich arbeitendes Sozialnetzwerk, das nun kontaktiert wird. Klappern gehört bekanntermaßen zum Handwerksgeschick, insbesondere wenn es darum geht, einen wirtschaftlichen Plan umzusetzen. Aber die nötige Mithilfe können sich insbesondere Frauen in einem Existenzgründer Forum holen, welches enormes Know How zur Verfügung stellt. Es ist vollkommen simpel, Mitglied in einem passenden Netzwerk wie zum Beispiel dem Business Angel zu werden. Im Internet gibt es viele passende Seiten zum Thema Existenzgründung Forum. Man suche hierfür am besten in einer Suchmaschine nach Begriffen wie "Forum Existenzgründung" oder "Forum Existenzgründer". Meist investiert man bei einem Existenzgründer Forum bloß einen geringen Aufnahmebeitrag. Öffentlichkeitsarbeit ist das A und O, denn es geht letztlich darum, die anderen für seine Pläne zu motivieren. Der Funke muss auf die anderen überspringen und das passiert nur, wenn man selbst völlig von seiner Idee begeistert ist. Je mehr eigene Überzeugung in der Sache steckt, desto leichter überzeugt man neue Mitstreiter für seine Pläne. Und das heißt vor allem: Je mehr man sich vorher mit dem Thema in Gedanken beschäftigt hat, um so ertragreicher wird man zwangsläufig sein. Eine grundsolide Vorplanung ist demnach der entscheidende Schlüssel zum Erfolg.

Weitere Informationen hier:
http://www.existxchange.de/

Mehr zu diesem Thema:Mini GmbHMit der eigenen Homepage zum ErfolgSollte man das Gehalt vergleichen?Stellenangebote finden leicht gemachtDie Bedeutung des Mentaltrainings für den ErfolgVorteile angestellter Detektive

Weitere Informationen:
12345
copyright
Texter & Content