INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Druckverfahren bei PlastikkartenAdressdatenbanken zum kaufen20. November: Promi-Geburtstage am zwanzigsten November u. GeburtstagsgeschenkePlastikkartenÄthiopischer KalenderCAD-Programme: Es muss nicht immer 3D sein

Die verschiedenen Arten von Installationen


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Heute finden wir nicht nur eine Reihe verschiedener Elektrogeräte. Auch die verschiedensten Elektroanlagen und elektrischen Schaltungen und Leitungen können heute gefunden werden. Doch ganz im Gegensatz zu vielen kleineren Elektrogeräten, die wir meist selbst installieren und/oder montieren können, ist dies bei größeren Elektrogeräten, Elektroanlagen und elektrischen Schaltungen nicht der Fall. Insbesondere aus Sicherheitsgründen, aber auch um keine Schäden zu verursachen, ist es ratsamer, einen Fachmann für die Installation und/oder Montage von größeren Elektrogeräten, Elektroanlagen und auch von elektrischen Schaltungen zu Hilfe zu nehmen. Dieses Errichten von elektrischen Anlagen wird auch als Elektroinstallation bezeichnet.

Eine solche Elektroinstallation darf allerdings nur von einem dafür qualifizierten Fachmann, üblicherweise einem Elektroinstallateur, durchgeführt werden. Seine Aufgabe ist es die einzelnen Komponenten einer Elektroinstallation so zu verbinden, dass die so installierte und montierte Schaltung ihre Funktion erfüllt. Doch gleichzeitig darf diese Schaltung auch keine Gefahr eines elektrischen Schlags beinhalten. Auch darauf hat ein Elektroinstallateur zu achten. Ähnlich wie auch in anderen Bereichen findet man auch in Bezug auf die Elektroinstallation heute verschiedene Arten von Installationen. Neben einer Reihe verschiedener Installationsschaltungen unterscheidet man heute im Wesentlichen zwischen zwei Arten von Installationen. So unterscheidet man heute zwischen der Installation auf Putz, die üblicherweise in Kellern, Garagen oder auf Dachböden zu finden ist, und der Installation unter- bzw. im Putz, wie sie in Wohn- und Büroräumen zu finden ist. Neben rein ästhetischen Gründen, spielen auch Sicherheitsgründe bei der Wahl der Installationsart für den jeweiligen Raum eine wichtige Rolle. Während etwa Keller, Garagen oder auch Dachböden weniger als Wohnräume genutzt werden, besteht hier weniger die Gefahr, dass man Schäden an der verlegten Leitung verursacht – ganz im Gegensatz zu Wohn- oder Büroräumen.

Weitere Informationen hier:
http://www.hanspaulmann.de/

Mehr zu diesem Thema:Wissenswertes über Dachreinigung und DachbeschichtungMöglichkeiten für die mobile StromversorgungStadtmagazine - analog und digitalLogik und LogistikLaserschneiden und Laserzuschnitt von AcrylglasIdeen für ein schönes Weihnachtsfest

Weitere Informationen:
123
copyright
Texter & Content