INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Die Handys von morgenFernsehen über HandyBesondere HandysPrepaid oder Handyvertrag?Mobilfunkantennen auch eine Frage des StandortsSeniorenhandys sind immer mehr verbreitet

Prepaid im Supermarkt


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Um neue Kundenkreise zu erschließen und um sich auf dem immer enger werdenden Mobilfunkmarkt behaupten zu können, versuchen die großen Anbieter stets, neue Wege zu finden, ihre Produkte an den Mann bzw. an die Frau zu bringen.
Neben der Einführung der Mobilfunk Discounter wie zum Beispiel Simyo oder Congstar war und ist es eine beliebte Methode, so genannte Branding Aktionen zu starten. Dabei sucht das Mobilfunkunternehmen die Partnerschaft mit einer branchenfremden Firma, um neue Kunden ansprechen zu können. Meist werden besondere Tarife angeboten, deren Namen nur auf das Unternehmen des Branchenfremden hinweist – der Mobilfunkanbieter tritt nur im Hintergrund auf.
Der Einfachheit halber sind die angebotenen Tarife meist Prepaid Tarife: Sie laden also mit Prepaid Karten, SMS, im Internet oder per Lastschrift ihr Guthabenkonto auf, welches Sie dann vertelefonieren können. Die Preise liegen meist auf dem Niveau der Prepaid Discounter.
Bekannte Beispiele für solche Brandings sind Aldi Talk, Bild Mobil und Tchibo Mobil. Tchibo, der Kaffeeröster, der inzwischen auch Kleidung und Fernstudienkurse verkauft, war in Partnerschaft mit O2 einer der ersten Anbieter von Mobilfunktarifen außerhalb der gängigen Marktstrukturen. Der große Erfolg lockte auch die anderen Marktbeteiligten an.
Besonders E-Plus stieg mit Aldi Talk groß ein und gewann innerhalb kürzester Zeit über 2,5 Millionen Kunden. Aber auch Vodafone konnte mit Bild Mobil schnelle Erfolge erzielen.
Inzwischen gibt es auch viele kleinere Anbieter am Markt, die mit speziell zugeschnittenen Tarifangeboten um die Kundschaft buhlen: So versucht der Musiksender Viva mit einem auf Jugendliche abgepassten Prepaid Tarif mit vielen Frei-SMS unter dem Dach von E-Plus, das Geschäft anzukurbeln. Und auch türkische Immigranten sollen zum Beispiel mit eigenen Marken verstärkt angesprochen werden.
Sie sehen also, die Konkurrenz auf dem Handy- und speziell Prepaid Markt schläft nicht und ist weiterhin äußerst aktiv, wenn es um attraktive Prepaid Tarife geht. Weitere Preissenkungen sind zu erwarten. Halten Sie Augen und Ohren offen, um noch mehr Geld sparen zu können.

Weitere Informationen hier:
http://www.prepaid-handykarten.com/

Mehr zu diesem Thema:Die Free SMS spart viel GeldHandyvertrag ohne MindestumsatzHandy trotz Schufa und die ganze Wahrheit!Handyvertrag mit FreiminutenHandyvertrag nur gegen die Zahlung einer Kaution bewilligtHilfe für Vieltelefonierer

Weitere Informationen:
1234
copyright
Texter & Content