INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Tinte oder Laser?Der Bezug von Druckerpatronen für die Brother DCP-SerieEine CRM Beratung eine neue Marklücke?Neue Einsatzgebiete für VirtualisierungenModerne BürozeitenMit dem iPhone 3GS 16GB allzeit die neusten Informationen

DVD-Brenner


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Fast jeder Besitzer eines Desktops oder Notebooks besitzt heute einen DVD-Brenner. Die Brenner sind günstig und verfügen entweder über einen SATA- oder IDE-Anschluss. Oftmals ist ein einzelner DVD-Brenner hier sogar vollkommen ausreichend ohne dass ein weiteres Laufwerk verbaut oder eingesetzt werden muss, denn auch hiermit kann über die Zwischenablage auf der Festplatte des Gerätes mühelos jede CD oder DVD gebrannt werden. Für den eigentlichen Brennvorgang sind dann nur noch ein geeignetes Brennprogramm und die DVD-Rohlinge mit der benötigten Kapazität notwendig. Befinden sich die zu brennenden Daten bereits auf der Festplatte des PCs, muss nur noch der Rohling ins Laufwerk eingelegt werden und der Datenträger dann nur noch gebrannt werden.

Sind die Daten auf einer anderen CD oder DVD, muss diese zunächst ins Laufwerk eingelegt werden und die entsprechenden Daten, bzw. die vollständige Datenmenge, per Brennprogramm herüber kopiert werden. Anschließend kann dann ebenso vorgegangen werden, wie bei dem ersten Fall mit den Daten auf der Festplatte – diese müssen nur noch in die Titelzusammenstellung aufgenommen und bebrannt werden. Die entstandene DVD kann in allen entsprechenden Computerlaufwerken eingelesen werden, sowie auch mit formatgeeigneten Playern am TV-Gerät abgespielt werden. Lässt sich eine Original-CD oder DVD einmal nicht so einfach kopieren, liegt das meist an dem von der Industrie mittlerweile großflächig eingesetzten Kopierschutz, auf welchen auch durch das Brennprogramm hingewiesen wird. Sind die Datenträger mit diesem Kopierverbot belegt, ist es laut deutschem Urheberrechtsgesetz auch zum privaten Zweck verboten, Kopien anzufertigen. Selbstverständlich sind hier aber entsprechende Programme erhältlich, die den Kopierschutz eigenständig umgehen können und den Brennvorgang dann schließlich doch erlauben.

Weitere Informationen hier:
http://www.cdrohling.org/

Mehr zu diesem Thema:Brauchen Sie eine Lösung, um Ihren alten PC wieder schneller zu machen?Futter für den DruckerAuf Draht mit PatchkabelnDarauf sollten Sie beim Kauf eines neuen Fernsehers acht gebenDruckerpatronen und UmweltschutzMit dem Kindle verreisen

Weitere Informationen:
1234
copyright
Texter & Content