INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Wo das Herz schlägtSki fahren Wintervergnügen und BreitensportJedem seinen VereinEuro 2012 - Spitzenfußball im OstenBeim Tauchen: Gute Ausrüstung und ein verlässlicher PartnerIndoor Cycling: Mehr als nur ein Wintertraining

Fußballschuhe die Mode der Profi Sportler


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Was für die Damenwelt die Birkinbag ist, sind für die Fußballer der Fußballschuhe.
Früher musste er nur gut genug sein, um auf dem nassen oder trockenen Untergrund stehen zu können und die gesamte Mannschaft trug den gleichen Schuh. Aber im Zeitalter der Medienpräsenz hat sich dies geändert. Heute wird er wie ein modisches Accessoire behandelt und jeder Fußballer kann sich aussuchen welches Fabrikat er trägt.
Stars wie Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi bekommen von Nike oder Adidas viel Geld, damit sie ihre Modelle tragen. Dabei gehen die beiden wohl wichtigsten Ausrüster auch auf die individuellen Wünsche ihrer Werbeträger ein.
So spielt Lionel Messi in dem neuen Adidas F30 TRX FG J und dies vorzugsweise in einem hellen Blau.
Während Cristiano Ronaldo bei Nike unter Vertrag steht und die neuen Nike Mercurial Victory Fg in der Farbe Lila-Violett trägt.
Das gleiche Modell wird auch von Bayerns Franck Ribéry bevorzugt.
Wayne Rooney ist auch bei Nike unter Vertrag, aber er spielt im Modell T90.
Auch Mesut Özil mag ein anderes Fabrikat als Ronaldo und Ribéry. Er fühlt sich im Modell Mercurial von Nike sicher.
David Beckham spielt dabei aber in einer ganz anderen Liga. Der als Trendsetter in Sachen Mode bekannte Fußballer, ist der einzige, der sein eigenes Markenzeichen von Adidas bekommen hatte. Dies schafften vor ihm nur Michael Jordan und Tiger Woods, dies aber bei Nike. Beckham spielte dementsprechend in seiner eigenen Kollektion. Jetzt spielt er aber im Predator_X FG DB in der Farbe Rot.
Da die Kinder von heute ihren Idolen nacheifern wollen, sowohl spielerisch als auch modisch, ist es nur allzu verständlich, dass sie dann auch die gleichen Fußballschuhe tragen wollen. Die Farbe der Fußballschuhe scheint dabei keine Rolle zu spielen. Denn wichtig ist nur, dass man so aussieht wie der Star. Die Preise scheinen dabei auch eher von untergeordneter Wichtigkeit zu sein.
Somit hat sich der Fußballschuh vom Werkzeug zum modischen Accessoire weiterentwickelt das man auf dem Sportplatz nicht mehr weg zu denken ist.

Weitere Informationen hier:
http://www.sport-greifenberg.de/Schuhe:::153.html

Mehr zu diesem Thema:Mit anderen Fans im Stadion mit fiebernRadfahren für die schlanke LinieDas Fußballspiel von EA GamesPositive Freizeitgestaltung dank sinnvoller VereinsarbeitMöglichkeiten für Sport und Fitness im Kärnten UrlaubTischkicker ist nicht gleich Tischkicker

Weitere Informationen:
12345
copyright
Texter & Content