INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Geldanlagen zur AltersvorsorgeDer Wechsel innerhalb der Privaten KrankenversicherungBeiträge in einer Privaten KrankenkasseSind Ihre Versicherungen fit für den Urlaub?Wohngebäudeversicherung in stürmischen ZeitenDie Versicherungspflicht

Der optimale Versicherungsschutz dank der privaten Krankenversicherung


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


In Deutschland kann eine private Krankenversicherung von jedem Angestellten oder Arbeiter abgeschlossen werden, sofern sein monatliches Bruttoeinkommen über der für das aktuelle Jahr geltenden Bemessungsgrenze liegt. Die Bemessungsgrenze berücksichtigt sowohl das Weihnachts- als auch das Urlaubsgeld, denn sie bezieht sich auf das Jahresgehalt. Alle Selbständige, Beamte und Freiberufler können ebenfalls eine private Krankenversicherung abschließen unabhängig von ihrem Einkommen. Bereits über acht Millionen Bürger sind in Deutschland privat krankenversichert. Eine private Zusatzversicherung wurde von Millionen Menschen abgeschlossen, sie haben sich beispielsweise für eine Auslandsreisenkrankenversicherung, Krankenhaustagegeld oder Krankentagegeld entschlossen. Ein private Krankenversicherung Vergleich lohnt sich, denn die Leistungen variieren je nach Tarif.

Wer einen Tarif finden möchte, der ihm individuell gerecht wird, sollte einen solchen private Krankenversicherung Vergleich in Anspruch nehmen. Vergleiche werden von vielen Vermittlungsgesellschaften angeboten. Sie werben häufig mit günstigen Beitragssätzen, doch sind diese Beiträge meist für junge, fitte, besser verdienende Angestellte berechnet. Aus diesem Grund sollte vorsichtig auf das Kleingedruckte geachtet werden. Gehört man selbst nicht dieser Zielgruppe an, können die Beiträge deutlich anders aussehen. Berechnet wird der Beitrag nicht nach dem Arbeitsentgelt, wie es bei den Gesetzlichen Krankenkassen der Fall ist, sondern nach dem persönlichen Krankheitsrisiko. Hierfür wird das Alter, Geschlecht, Beruf und Gesundheitsstatus berücksichtigt. Frauen haben beispielsweise eine höhere Lebenserwartung als Männer und besuchen häufiger den Arzt, daher liegt ihr Beitrag meist höher als der von Männern. Damit sich jedoch der Abschluss einer privaten Krankenversicherung nicht nur für die jungen, fitten, besser verdienende Angestellte lohnt, mit denen die Vermittlungsgesellschaften werben, treffen die privaten Krankenversicherungen mit den Alterungsrückstellungen Vorsorge. Ältere Menschen sollen nicht viel höhere Beiträge zahlen müssen, weil sie mehr Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen müssen. Ein private Krankenversicherung Vergleich kann auch darüber aufklären, welche private Krankenversicherung der Beitragsentwicklung im Alter am besten entgegenwirkt.

Weitere Informationen hier:
http://www.toptarif24.com/

Mehr zu diesem Thema:Krankenversicherung - privat oder gesetzlich?Berufshaftpflicht für SteuerberaterDie umlagefinanzierte Rente in Deutschland und anderen LändernDie Formen der betrieblichen AltersversorgungLeistungsunterschiede von gesetzlicher und privater KrankenversicherungDie private Altersvorsorge

Weitere Informationen:
12345
copyright
Texter & Content