INPUX: leben und schreiben!
Menu anzeigenMenu anzeigen
Lesen Sie hierzu auch:Fußball-WeltmeisterschaftTiger Woods - Einer der erfolgreichsten Golfspieler der GeschichteUS Open golfOptimaler MuskelaufbauEin Zelt für die BergtourTischfussball

Die Bundesliga: gut oder schlecht ?


Hat das Internet eine Zukunft? Achtung, Satire!


Nach dem 26. Spieltag können noch 4 Mannschaften Meister werden. Festzustehen scheint: Entweder Schalke 04, Werder Bremen, der VfB Stuttgart oder Bayern München werden die Meisterschale für die Saison 2006/2007 in den Händen halten. Fest steht auch: Es wird dieses Jahr keine Mannschaft geben die sich überzeugend als Meisterschaftskandidat durch besonders gute Spielweise oder konstante Leistungen hervorgetan hat. Hinter dem Spitzenquartett gibt es noch 4 weitere Mannschaften, die um die Internationalen Plätze spielen, der Rest – und dabei geht es um 10 Mannschaften - kämpft gegen den Abstieg. Ganz ohne Tabellenmittelfeld und Niemandsland kommt die Liga in dieser Saison aus - es gibt kaum eine Mannschaft die sich - das Saisonziel schon erreicht - zurücklehnen könnte.

Es geht für alle Mannschaften noch um alles. Der 1. FC Nürnberg, Bayer Leverkusen, Hannover 96 und Hertha BSC Berlin spielen um den UEFA/UI-Cup. Direkt dahinter steht Alemannia Aachen auf dem 9. Tabellenplatz und befindet sich im einerseits im Abstiegskampf (6 Punkte auf Rang 16), liegt dabei jedoch nur einen Punkt hinter den internationalen Rängen. Das Abstiegsgespenst dominiert über die Hälfte der Liga, darunter Mannschaften mit nicht zu verachtetem Etat wie der HSV (30 Mio.) und VfL Wolfsburg (25 Mio.) und Borussia Dortmund (28,5 Mio.). Die Frage ist nun: Ist die deutsche Bundesliga nun so schlecht oder einfach nur homogen. Haben die „kleinen“ Mannschaften sportlich zugelegt und haben deshalb schon so viele Punkte gegen die vermeintlichen Großen der Liga holen können. Oder schwächeln die Spitzenteams vor allem gegen unattraktive kleine Gegner? Im internationalen Vergleich steht die Liga in diesem Jahr nicht besonders gut da. In der Champions-League ist nur noch der FC Bayern München vertreten, im UEFA-Cup haben vor allem der FC Schalke 04 und Hertha BSC durch ihr frühes Ausscheiden enttäuscht.

Mehr zu diesem Thema:KraftsportRafting-Rennsport in ÖsterreichBerühmte TischtennisspielerPulsuhren fürs RadfahrenSportbekleidung RetroDer Golfplatz

Weitere Informationen:
12345
copyright
Texter & Content